Elbe Day

Am 25. April 1945 trafen US-amerikanische und sowjetische Soldaten auf der zerstörten Elbbrücke bei Torgau zusammen und besiegelten symbolisch das nahe Ende des Zweiten Weltkriegs.

Alljährlich erinnert der Elbe Day im April mit einem bunten Kulturprogramm an die historische Begegnung US-amerikanischer und sowjetischer Truppen auf der zerstörten Elbe-Brücke in Torgau.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Elbe Day 2020 abgesagt werden. Er wird u.U. auf den Herbst verschoben.

Anlässlich des 75. Jahrestages der historischen Begegnung zum Kriegsende veröffentlicht die Stadt Torgau gemeinsam mit dem Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Torgau der Stiftung Sächsische Gedenkstätten eine Online-Publikation über den Elbe Day.

Wegbegleiter und Projektbeteiligte beleuchten in kurzen Beiträgen nicht nur die Historie, sondern auch die generationenübergreifende Erinnerungskultur bis in die Gegenwart.

Unter www.elbeday.de ist die Online-Publikation ab dem 25. April abrufbar.