1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
English
RSS Icon
Kopfgrafik 1

Torgau-Informations-Center
Markt 1
D-04860 Torgau

Telefon: (03421) 7014-0
Telefax: (03421) 7014-15
E-Mail: info(at)tic-torgau.de

Öffnungszeiten Ostern - Oktober
Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr / Sa, So, FT: 10:00 - 16:00 Uhr

Winter-Öffnungszeiten hier

 

Spalatinhaus

Das Haus „im Sack“, heute Katharinenstraße 8, gehört zu den ältesten erhaltenen Häusern der Stadt. Es ist - soweit bekannt - das einzige in Sachsen noch im weitestgehend ursprünglichen Bestand erhaltende Priesterhaus.

Magister Georg Spalatin (1484 – 1545), Mittler und Förderer der Reformation, wirkte seit 1508 am Torgauer Hof. 1523 belehnte der Kurfürst ihn aus Dankbarkeit mit dem Altarlehnen zum Heiligen Kreuz und dem Priesterhaus „im Sack“. Spalatin verkaufte das Haus 1533 für 200 Gulden, nachdem er 1525 Pfarrer und Superintendent in Altenburg wurde.
Er gehört als Freund Martin Luthers und dessen Vermittler zum Kurfürsten zu den wichtigsten Förderern der lutherischen Reformation. Die Spalatin-Stadt Altenburg nennt ihn den „Steuermann“ der Reformation. Das drückt auch das Kunstwerk Torsten Freches, seit dem 9. September 2012 am Spalatinhaus, eindrücklich aus.

Zum Reformationsjahr 2017 wird dieses herausragende Objekt in Torgau der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das um 1493 erbaute Priesterhaus beherbergt ab Mai 2017 eine Ausstellung, die das Zusammenspiel von Musik und Reformation beleuchtet.

Das Haus und die darin gezeigte Ausstellung entführen den Besucher auf eine Zeitreise ins 16. Jahrhundert  und vermitteln das Zusammenspiel von Musik und neuem Glauben. Im Zentrum steht der Torgauer Kantor Johann Walter, Herausgeber des ersten evangelischen Chorgesangbuches und Begründer der evangelischen Kirchenmusik.

Das Haus ist zurzeit nur von außen zu besichtigen. Eröffnung der neuen Ausstellung: 21. Mai 2017.

 

Spalatinhaus

Übernachtung direkt buchen

Startseite | Pressemitteilungen | Datenschutzerklärung | AGB | Sitemap | Kontakt | Impressum