Sonderausstellungen auf Schloss Hartenfels

Kunstausstellung Hoffmann (17. April bis 03. November 2019 )
auf Schloss Hartenfels zu sehen

Unter dem Titel „Kriege und Feste“ präsentiert die Ausstellung für ein halbes Jahr Werke zeitgenössischer Kunst aus der Schenkung Sammlung Hoffmann der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden auf Schloss Hartenfels in Torgau. Die Präsentation geht von dem Ort aus: dem bedeutenden kurfürstlichen Residenzschloss aus der Zeit der Renaissance und der Reformation, und setzt sich mit den Motiven von Krieg und höfischem Prunk auseinander.

„Kriege und Feste“ versammelt Werke international bedeutender Künstlerinnen und Künstler wie Marina Abramovic, Vanessa Beecroft, Miriam Cahn, José Damasceno, A K Dolven, Gretchen Faust, Hubert Kiecol, Hermann Nitsch, Anne und Patrick Poirier, Suzan Pitt und Richard Tuttle, die auf überraschende Weise vielfältige Dialoge an und mit diesem Ort in Gang setzen.

DIZ Torgau: Sonderausstellung „Italiener in Deutscher Kriegsgefangenschaft 1943-1945“

Italien und Deutschland – für eine gemeinsame Politik der Erinnerung

Am 3. September 1943 kapitulierte das Königreich Italien vor den Alliierten. Damit wurde das Bündnis („Achse Berlin-Rom“) mit dem Deutschen Reich aufgekündigt. Deutsche Truppen besetzen Italien und transportierten 650.000 italienische Soldaten und Offiziere in Kriegsgefangenenlager der Wehrmacht. Auch im Kriegsgefangenenlager Zeithain und im Wehrmachtsgefängnis Brückenkopf in Torgau waren italienische Kriegsgefangene inhaftiert.

Die Sonderausstellung öffnet vom 10. September 2019 bis 12. Januar 2020. Der Eintritt ist kostenfrei!