zurück

Ein neues Urkundenbuch für Torgau

Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum Torgau

Urkunden gehören zu den wichtigsten Quellen der Geschichte. Sie sind oft neben archäologischen Erkenntnissen die einzigen schriftlichen Zeugnisse früher Stadtgeschichte, so auch die Urkunde Torgaus von Kaiser Otto II aus dem Jahr 973. Sie wird Anlass geben, im Jahr 2023 das 1050 jährige Jubiläum zu begehen. Als Grundlage für Rechtsverhältnisse und Privilegien wurden Urkunden über Jahrhunderte mit Aufmerksamkeit gehütet und verwahrt. Im Torgauer Stadtarchiv ist ein umfangreicher Bestand erhalten. Ein erstes Urkundenbuch wurde 1902 vom damaligen Magistrat der Stadt Torgau herausgegeben. Er hat damals 230 Urkunden erfasst, interpretiert und erläutert. Inzwischen sind nicht nur bedeutend mehr Urkunden bekannt, manches davon ist erst in jüngster Zeit wieder aufgefunden worden. Dem dringenden Bedarf einer Neubearbeitung hat der Torgauer Geschichtsverein entsprochen und den Historiker Dr. Jens Kunze beauftragt, ein neues Urkundenbuch zu erstellen, das druckreif im Dezember 2020 vorliegen soll. In seinem Vortrag wird er nicht nur die Grundlagen seiner Bearbeitung, sondern auch seinen Arbeitsstand, neue Quellen und Erkenntnisse vorstellen.
Adresse: Torgauer Geschichtsverein e.V.
Termin: 15.05.2019 19:00